Allgemein

In einem Gebäudekomplex von zwei sanierten bzw. erneuerten Häusern, in unmittelbarer Nachbarschaft zur Klosterkirche, richtete der Museums- und Heimatverein Altomünster e.V. das 1997 eröffnete Museum ein.

Es zeigt die Geschichte des Birgittenordens in Europa und seiner Gründerin, der hl. Birgitta von Schweden, u.a. am Beispiel des seit 500 Jahren bestehenden Klosters Altomünster.

Das multifunktionelle Museumsforum dient wechselnden Sonderausstellungen und sonstigen kulturellen Veranstaltungen wie Vorträgen, Lesungen und Kammerkonzerten.

Aktuelle Information

Wegen der aktuellen Corona Situation bleibt das Museum sofort bis einschließlich 2. Mai geschlossen. Die geplante Ausstellungseröffnung „Himmelslicht und Nachtalb“ von Bernd Schwarting am 5. April entfällt und wird auf den 3. Mai verschoben. Die nächste Veranstaltung ist somit am 3. Mai 2020 die Ausstellungseröffnung „Himmelslicht und Nachtalb“ von Bernd Schwarting.

 

Museumsschild

Museum-Pferde.jpg

Museumslogo blau

Innenansicht Museum